Was kostet eine Holzterrasse pro m2?


Unser Rechenbeispiel:
20m2 Terrasse auf Gewachsenen Boden!

In unserem Beispiel gehen wir davon aus, das Ihre neue Terrasse auf einer Wiese erstellt werden soll.
Damit Ihre Holzterrasse über die Jahre nicht "krum und schief" wird, muss der Boden unterhalb der Terrasse professionell befestigt werden.
Dies erreichen wir doch den abtragt des Bodens und den Einbau einer Frostschutzschicht (diese soll Frostschäden am Unterbau verhindern, indem das Niederschlagswasser schnell abfließen kann).
Anschließend wird mittels speziellen Hölzern, Platten und Schrauben die Unterkonstruktion hergestellt (Bei der Herstellung achten wir z.B. das Wasser durch ein Gefälle ablaufen kann).
Auf diese Unterkonstruktion kommt nun Ihr Wunschbelag, ganze egal ob Garapa, Douglasien, Kiefern oder oder oder ...
Nach dem Verlegen werden die Katen und Ecken abgeschliffen und die Terrasse für den ersten Gebrauch geölt.
Sie können nun Ihre neue Terrasse genießen!

Einzelpositionen:
Für 20m2 - was kostet was?

  • Der Unterbau 240 €

    Geovlies und Schutzlage (300 g/m²)
Kies und Verlegesand Beton-Pflastersteine für Unterkonstruktion
, Schrauben und Bautenschutzmatten.

  • Entweder Baggerarbeiten 2105 €

    Boden ausheben und Kies einbauen, Boden verdichten und überschüssigen Boden verbringen.

  • Oder Unterkonstruktion


    Vorsicht -> bei Dächern kommen oft Kosten für Stelzlager und Betonplatten und Gummimatten hinzu (m2/ 35.50€).

  • Das Holz 2.217 €

    Beispiel: Terrassendielen Bangkirai in den Maßen 25x145 mm mit Unterkonstruktion Stauseeholz Walaba 42 x 65 mm
inkl. Edelstahl Terrassen Schrauben

  • Die Arbeit 1850 €

    Unterkonstruktion herstellen, Terrassendielen verlegen und Fläche abschließend Ölen

Kosten für 20m2
Terrasse inkl. Erdaushub:
6412.- €
(320€/ m2) Mit Baggerarbeiten
(250€/ m2) Ohne Baggerarbeiten

Der Unterbau:
Wieso ist das wichtig?

Der Unterbau ist mit seinen Kosten gut zu ,1/3 einer der Kostentreiber.
Im Internet sieht man oft Terrassen, die direkt auf Wiese oder Paletten verlegt werden.
Für den Privatmann kein Problem für uns schon!
Wir müssen und möchten Garantie auf unsere Arbeit geben.
Damit eine Terrasse stabil ist, nicht absinkt oder krum wird muss (!) diese eine Stabile Unterkonstruktion besitzen.
Zugleich ist diese Unterkonstruktion die Montagebasis für die Holzdielen.
Diese Unterkonstruktion benötigt wiederum eine stabile Basis, handelt es sich um Erde, muss der Bagger rann.
Hier wie in unserem Beispiel kann die Basis eingespart werden.
Ein Dach oder ein altes Fundament eignet sich wunderbar für eine Terrasse.

Image

Die Baggerarbeiten:
Ein Bagger in meinem Garten?

Wie eingangs erwähnt, benötigen Sie bei alten Fundamenten, Garagendächern oder sonstigen sehr festen Untergründen keinen Bagger!
Oftmals wünschen sich junge Baufamilien oder Gartenbesitzer einen gemütlichen Platz im Grünen.
Hierbei ist es sehr wichtig das die Basis der Unterkonstruktion für viele Jahre sichergestellt ist.
Der Unterbau muss nicht nur fest sein, sonder auch anfallendes Wasser zuverlässig ableiten.
Von vielen vergessen: Ein Unkrautvlies!
Niemand möchte zwischen den schönen Holzdielen Pflanzen entfernen.
Wir gehen so vor:
1. Boden mind. 30 cm ausbaggern
2. Frostschutzschicht einbringen und verdichten
3. Unkrautvlies einbauen

Image

Das Holz:
Was soll ich nehmen?

Der Klassiker Bangkirai Holzdielen, aber dabei bleibt es nicht.
Es gibt unglaublich viele Holzdielen die wir für Sie verbauen können.
Es sollte sich jedoch immer um ein wetterfestes Hartholz handeln.
Für den Terrassenbau eignen sich Harthölzer wie Bambus oder Bangkirai, Nadelhölzer wie Lärche oder Douglasie, wärmebehandeltes Thermoholz aus Esche oder Kiefer sowie das holzähnliche WPC. Harthölzer sind besonders langlebig.
Sprechen Sie uns doch einfach an, wir können schnell Preisunterschiede besprechen.
Und Ihnen lästiges Nachforschen ersparen.

Grundsätzlich verbauen wir ohne Bedenken folgende Hölzer:
(Mindeststärke bitte 2 cm)

  • Bangkirai (82,17 €/m²)
  • Cumaru (59,22 €/m²)
  • Stauseeholz Basralocus (74,93 €/m²)
  • Bambusdielen (54,72 €/m²)
  • Ipe Hartholz Terrassendielen (87,12 €/m²)

Image

Die Arbeit:
Was kostet hier was?

Dielen bestellen und abladen (Oftmals nicht ganz leicht, es ist schließlich Hartholz).
Dielen mit der Kappsäge auf länge bringen, verzurren und verschrauben.
Natürlich fehlen hier noch eine Vielzahl an Handgriffen.
Wir verbauen ausschließlich qualitative Holzer, denn nur mit gutem Material lässt sich auch
ein gutes Ergebnis herstellen!
Für eine 20 m2 Terrasse kalkulieren wir beispielsweise 2 Tage Arbeit mit 2 Personen und einiges
an Werkzeug, "schlepperrei" und mindestens 800 Bohrungen und anschließend das verschrauben mit Edelstahl Schrauben 🙂

Image

Unser Fazit:
Was sollte man noch wissen?

Die groben Arbeiten für die Unterkonstruktion und deren Basis können Sie sich bei Überdachungen und Garagen Dächern sparen.
Möchten Sie ein altes Betonfundament belegen- perfekt, hier kann es direkt losgehen!
Bei den meisten anderen Untergründen muss erst mal ein passendes Fundament geschaffen werden.
Und das macht oftmals einen großen Teil der Kosten aus ...
Üblicherweise 35% Planung und Unterkostruktion, 35% Material und nur zu 30% unsere Arbeit.
Sie sehen, ohne das eine geht das andere nicht.
Sparen Sie bitte nicht an einem Teil, denn nur so kann Ihre neue Terrasse für viele Jahre gemütliche Abende oder Grillfeste liefern :).
Wir würden uns freuen Ihre neue Terrasse planen, liefern und montieren zu dürfen.
Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!
Bald sind alle guten Hölzer nicht mehr verfügbar (Frühjahr und Sommer).

Image

Wo sind wir für Sie im Einsatz?

Bitte klicken Sie auf Ihr Gebiet.

 
Image

Impressum:

Image

Christian Käß
Am Hagen 15
51766 Engelskrichen

📩E-Mail schreiben:
kontakt@deinerenovierung.de

📞Tel: 02263-7149762
📱Mobil: 015792390925
WhatsApp- JETZT!
UST-ID: DE 29 04 603 78

schnelle Nachricht: