Was kostet die Renovierung
einer ehemaligen STARKEN Raucherwohnung?


Stehen Sie gerade vor der Entscheidung, eine ehemalige Raucherwohnung zu kaufen und sind sich nicht ganz im Klaren darüber, welche Kosten auf Sie zukommen können, um die entstandenen Schäden zu beseitigen? Oder müssen Sie etwa die Raucherschäden des Vormieters in ihrer Kapitalanlage beseitigen und sind sich nicht sicher, was genau Sie eigentlich renovieren müssen und wie hoch die finanzielle Belastung ist? 

In diesem Artikel möchten wir anhand von verschiedenen Beispielen aufzeigen, welche Maßnahmen sowohl ein Eigennutzer als auch ein Vermieter durchführen kann, um den Wert der Wohnimmobilie zu erhalten, nachdem ein starker Raucher ausgezogen ist. Außerdem erfahren Sie, was die Renovierung einer ehemaligen Raucherwohnung in etwa kosten könnte.

Bedenken Sie bitte, dass es sich nur um grobe Richtwerte handeln kann und der Einzelfall nach oben und unten davon abweichen kann. Gerne vereinbaren wir einen Termin vor Ort, um Ihnen ein pauschales Angebot zu erstellen.

In unserem Beispiel handelt es sich um eine Immobilie mit einer Wohnfläche von 100 m² und einer Raumhöhe von 2,40 Metern. Daraus ergibt sich eine Wandfläche von knapp 250 m².  Anhand dieser Zahlen können Sie sich orientieren und die Kosten auf Ihre persönliche Situation anpassen.

Außerdem gehen wir bei den angegebenen Preisen von einer starken Verschmutzung durch Tabakrauch aus. Handelt es sich nur um leichte Vergilbungen, reduziert das natürlich die Kosten. 


Kostenvoranschlag für die Renovierung einer Raucherwohnung


Die Renovierung einer ehemaligen Raucherwohnung ist unumgänglich, wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie erhalten wollen. Eine Weitervermietung ist zudem in den meisten Fällen erst dann möglich, wenn die Nikotinschäden des Vormieters beseitigt worden sind.  Welche Kosten auf Sie zukommen, hängt in erster Linie davon ab, ob Sie die Immobilie für sich und Ihre Familie oder als Kapitalanlage zur Vermietung nutzen. 

Für Eigennutzer


  • Putz abschlagen

    Für den Eigennutzer unverzichtbar. Hier sitzt das Nikotin… 10 bis 30 Euro pro Quadratmeter – 2496 €

  • Putz aufbringen

    Neuen Putz aufbringen. 10 bis 30 Euro pro Quadratmeter – 3735 €

  • Boden erneuern

    Alten Boden entfernen und z.B. neues Laminat einbringen – 3500 €

  • Tapeten erneuern

    Alte Tapete entfernen, neu tapezieren und weiß streichen – 2580 €

  • Türen und Zargen erneuern

    Alte Türen und Zargen demontieren, neue Türen einbauen (Wohnungstür bleibt) – 3200 €

  • Spezialreinigung

    Alle Flächen intensiv reinigen (inkl. Fenster) – 1600 €

  • Ozonbehandlung

    Dauer 10 Tage, davon sind 3 Tage für die Ozonbehandlung und 7 Tage zum Auslüften – 1990 €

19.100 inkl. MWSt.

Für Vermieter


  • Spezialfarbe

    Spezial-Nikotin-Absperrfarbe aufbringen – 3482 €

  • Boden erneuern

    Alten Boden entfernen und z.B. neues Laminat einbringen – 3500 €

  • Tapeten erneuern

    Alte Tapete entfernen, neu tapezieren und weiß streichen – 2580 €

  • Türen und Zargen erneuern

    Alte Türen und Zargen demontieren, neue Türen einbauen (Wohnungstür bleibt) – 3200 €

  • Spezialreinigung

    Alle Flächen intensiv reinigen (Fenster etc.) – 1600 €

  • Ozonbehandlung

    Dauer 10 Tage, davon sind 3 Tage für die Ozonbehandlung und 7 Tage zum Auslüften – 1990 €

16.352 inkl. MWSt.

Häufige Fragen zur Renovierung von Raucherwohnungen

Putz abschlagen – muss das sein?

Um zu verstehen, warum sich Nikotinflecken hartnäckig gegen ein Überstreichen wehren, muss man die Natur dieses Schmutzstoffs verstehen. Nikotin ist ein teerhaltiges Aerosol, das beim Verbrennen von Tabak entsteht. Dabei bilden sich tabakspezifische Nitrosamine (TSNA), krebserregende Giftstoffe, die auf den Menschen eine vergleichbare Wirkung wie Schimmelpilze haben und sich unweigerlich in Raucherwohnungen ansammeln.

Bei TSNA handelt es sich um organisch-chemische Verbindungen. Diese können sich in offenporigen Flächen wie Holz, Mauerwerk, Putz, Tapete, Farbe oder Textilien besonders gut festsetzen und ihre Schadstoffe über einen langen Zeitraum an die Umgebungsluft abgeben. Daher ist es zumindest für Eigennutzer fast unerlässlich, sich des alten Putzes zu entledigen.

Auf glatten Oberflächen wie  Glas, Fliesen oder Kunststoff finden die Schadstoffe nur wenig Halt. Hier können die zumeist oberflächlichen Ablagerungen mit einer gründlichen Reinigung der Oberfläche beseitigt werden.

Warum muss in meiner Mietwohnung nicht neu verputzt werden?

Mietwohnungen sind in vielen Fällen Kapitalanlagen und als solche müssen sie sich finanziell selbst tragen. Wenn man bei jedem Auszug eines Rauchers eine Vollrenovierung durchführen wollte, wäre man nach dem dritten Raucher in den roten Zahlen. 

Daher setzen wir in solchen Fällen eher auf die Verwendung einer Spezialfarbe, die das Nikotin zuverlässig in der Wand einschließt und verhindert, dass die Schadstoffe an die Umgebungsluft abgegeben werden können. Diese Methode ist verhältnismäßig günstig, und die Farbe kann schnell aufgetragen werden, wodurch die Wohnung in kurzer Zeit wieder zur Verfügung steht.

Und wieso kann ich die Farbe nicht in meiner eigenen Immobilie verwenden und Geld sparen?

Nach dem Streichen mit unserer Farbe ist die Wand „abgesperrt“ – hinter der Farbe ist das Nikotin, davor ist es frisch weiß. Die Wand gibt also kein Nikotin mehr ab, nimmt aber auch keine Feuchtigkeit mehr auf, um sie nach außen abzuleiten. Das wirkt sich auf das Lüftungsverhalten aus. Es muss häufiger und anders gelüftet werden. Viele unserer Kunden bevorzugen daher einen Austausch des Putzes oder eine Kombination aus neuer Tapete und der Spezialfarbe.

Neuer Boden – ist das wirklich notwendig?

Wie oben gelernt, handelt es sich bei den Nikotinverbindungen um organisch-chemische Verbindungen, die sich besonders gut auf rauen Oberflächen wie Textilien festsetzen. Ein Teppichboden ist ein wahrer Magnet für diese Schadstoffe und nimmt sie in großen Mengen auf. Zwar können wir den Teppich mit einem professionellen Sprühextraktionsgerät reinigen, das allerdings garantiert nicht die rückstandslose Beseitigung des Nikotins. Vor allem Allergiker werden also um den Austausch des Bodenbelags nicht herumkommen.

Leider sind auch die Besitzer von Laminatfußböden nicht aus dem Schneider. Zwar finden die Schadstoffe auf dem glatten Holz nur schlecht Halt und könnten einfach entfernt werden. Allerdings setzen se sich in den Spalten und Stoßkanten der Paneele fest und lassen sich auch durch das gründlichste Reinigen nicht beseitigen.

Warum ist die Reinigung so teuer?

Eine Grundreinigung ist ein zeitintensiver Prozess, bei dem jede Menge Spezialreinigungsmittel und anderes Material eingesetzt wird. Was sich in Jahren intensiver Nutzung ansammelt, lässt sich nicht innerhalb von wenigen Minuten mit einem Lappen wegwischen. Um beispielsweise ein Fenster in einer Raucherwohnung wieder streifenfrei sauber zu bekommen, muss ein Fachmann etwa eine Stunde lang putzen. 

Da wir uns bei der Grundreinigung von A bis Z wirklich um alles kümmern, kommen einige Stunden zusammen, was sich am Ende natürlich auf den Preis auswirkt. Dafür können Sie aber absolut sicher sein, dass die Immobilie von oben bis unten sauber und auch für Allergiker geeignet ist. 

Was ist eine Ozonbehandlung?

Bei Gerüchen – schlechten wie guten – handelt es sich um flüchtige organische Verbindungen oder kurz VOC (aus dem Englischen: Volatile Organic Compounds). Beim Rauchen von Tabak werden jede Menge dieser VOC freigesetzt, die sich in Teppichen, im Putz oder in den Stoßkanten von Laminat einnisten. Zwar kann man versuchen, die dadurch entstehenden schlechten Gerüche mit Raumdüften aller Art zu überdecken, damit behebt man aber das Problem nicht.

Mit einer Ozonbehandlung hingegen gehen wir den Dingen auf den Grund. Der aktive Sauerstoff (O3) verbindet sich mit den Geruchsmolekülen spaltet diese auf und deaktiviert sie. Nach diesem Prozess zerfällt Ozon zu Sauerstoff, der nur noch aus zwei Sauerstoffatomen besteht (O2). Die Geruchsmoleküle des Tabakrauches, die für den schlechten Geruch in Ihrer Immobilie verantwortlich sind, werden mit einer Ozonbehandlung komplett entfernt und was nicht mehr da ist, kann auch nicht mehr stinken. Ihre Wohnung ist nach der Behandlung vollkommen geruchsneutral.

Das Ozon, das mit einem speziellen Generator erzeugt wird, kümmert sich aber nicht nur um schlechte Gerüche, sondern bereitet auch Hausstaubmilben und anderen Schmutzstoffe ein schnelles Ende. 

Ozon ist ein gefährliches Gas, bei dessen Handhabung jede Menge beachtet werden muss. Wir empfehlen daher dringend, eine Ozonbehandlung vom Fachmann durchführen zu lassen. Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie sollte es Ihnen wert sein.

Praxisbeispiel:
Starke Raucherwohnung in Köln-Ehrenfeld.

Kosten:

7.500 €

Bauzeit:

2 Wochen


Zielsetzung:
Durch einen Mieterwechsel sollte diese Wohnung möglichst kostenoptimiert und schnell renoviert werden.
Am Ende war außer den gelben Türzargen nicht mehr zu merken, dass hier über viele Jahre stark geraucht wurde.

Was haben wir gemacht?

  • Laminatboden erneuert
  • mit Raufaser tapeziert
  • Decken mit Spezialfarbe behandelt
  • Schalter, Steckdosen und sowie Thermostate ausgetauscht
  • Grundreinigung, insbesondere Fenster

Was haben wir  nicht gemacht?

  • Austausch der Zimmertüren und Zargen
    (kostenintensiv)
  • Versiegelung der Wandflächen
    (hätte zu dichteren Räumen geführt)
  • Ozonbehandlung
    (nicht ausreichend Zeit zum Lüften)
 

Sie finden uns zu teuer?

Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zuwenig zu bezahlen. Wenn wir zuviel bezahlen, verlieren wir etwas Geld, das ist alles. Wenn wir dagegen zu wenig bezahlen, verlieren wir manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

John Ruskin (1819 - 1900), englischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker, Sozialökonom und Sozialreformer

Mit uns können Sie handeln!

In die Erstellung eines Angebotes fließen viele Faktoren mit ein. So macht es beispielsweise einen großen Unterschied, ob wir Ihre eigene Wohnung renovieren oder ein Mietobjekt.

Benötigen Sie eine schnelle und kostenoptimierte Dienstleistung für eine Kapitalanlage oder möchten Sie das eigene Haus modernisieren, damit selbst noch Ihre Enkel ihre Freude an dem Objekt haben können?

Auch die Zeitplanung spielt eine Rolle. Hätten Sie die Arbeiten am liebsten schon gestern abgeschlossen oder können wir uns unsere Zeit flexibel einteilen?

Diese und viele weitere Fragen beeinflussen den Preis.

Die gute Nachricht: In den meisten Fällen lassen wir mit uns handeln, da wir glauben, dass kein Angebot sofort und zu 100% passt.

Sprechen Sie uns bitte in jedem Fall an, wir finden eine Lösung.

4 Punkte

die Sie vergleichen MÜSSEN!

§ 48b EStG Freistellungsbescheinigung

Bauabzugssteuer: Verfügt der Bauunternehmer über eine Freistellungsbescheinigung?
Ohne diese haftet der Auftraggeber.
Wir verfügen über diese Freistellung und stellen sie öffentlich zur Einsicht zur Verfügung.
Hier klicken für mehr Infos!


Betriebshaftpflichtversicherung?

Handwerker verursacht Schaden: Wer haftet?
Natürlich wir und unsere Betriebshaftpflichtversicherung.
Damit Sie sich wirklich sicher fühlen, können Sie die Versicherungsbestätigung online einsehen.
Klicken Sie hier für mehr Infos!


Wo ist der Firmensitz?

Das Fenster ist undicht oder die Tür quietscht? Wenn etwas nicht zu 100% funktioniert,
greift die Gewährleistung durch den Handwerker.
Was aber, wenn dessen Firmensitz im Ausland ist? Dann kann es sehr schwer werden,
Ihre Ansprüche geltend zu machen. 
Unser Firmensitz befindet sich in Deutschland und ist ordentlich bei den Behörden angemeldet.
Klicken Sie hier für mehr Infos!


Ein guter Zahlungsplan

Geld ist nicht immer im Überfluss vorhanden, das wissen wir nur zu gut.
Daher bieten wir verschiedene Zahlungsmodalitäten an, die für beide Seiten
fair und angenehm sind.
Klicken Sie hier für mehr Infos!

Impressum:

Image

Christian Käß
Am Hagen 15
51766 Engelskrichen

E-Mail: kontakt@deinerenovierung.de
Tel: 0221-3560337
Mobil: 015792390925
UST-ID: DE 29 04 603 78
WhatsApp- JETZT!

schnelle Nachricht: